top of page

Nacht zu Freitag: Sturm & Orkanböen im Nordwesten!

Es wird noch einmal richtig ruppig werden. Ein ausgewachsener Sturm wird uns ab Donnerstag Abend und in der Nacht zu Freitag überqueren. Ein Kurzwellentrog, der am Donnerstag über die Nordsee zieht, erfasst dabei den gesamten Nordwesten mit seinem Sturmfeld. Auf seiner Rückseite wird labile Höhenkaltluft nach Deutschland gepumpt.


Schon im Vorfeld dieses Sturms wird es ab dem heutigen Nachmittag und vor allem Morgen Nachmittag einiges an Regen erwartet. Teilweise können 15 bis 20 Liter oder mehr bis Donnerstag Abend fallen. Ab Donnerstag Abend frischt der Wind von Westen her kräftig auf, dann sind schon erste Sturmböen möglich. Am späten Abend sowie in der Nacht zu Freitag müsst ihr dann im gesamten Nordwesten mit Sturmböen, teils schweren Sturmböen von 80 bis 100 km/h rechnen. Besonders an der Küste sowie im höheren Bergland und in der Nähe von Schauer/Gewittern sind auch Orkanböen möglich mit 120 km/h.


Das sind schon ordentliche Windgeschwindigkeiten die im Zusammenhang mit den vom Regen völlig aufgeweichten Böden einige Bäume zu Fall bringen können. Wer am Freitag Morgen unterwegs ist, sollte deutlich mehr Zeit einplanen.


Hinter dem Sturmtief geht es am Freitag windig weiter teils mit stürmischen Böen. Oft fallen dabei einige Regenschauer, im oberen Bergland auch als Schnee.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page