top of page

Spannung in der X-Mas Woche: Sturm, Regen - und Flocken?!


Wie in jedem Jahr stellt sich wohl jeder kurz vor dem Fest die selbe Frage: Wird es passend zum Weihnachtsfest (mal) wieder weiß werden, mit knackig kalten Temperaturen und Schnee? 10 Tage vor den Feiertagen wagen wir einen ersten Blick in die Weihnachtswoche. Erste Trends zeichenen sich langsam ab. Spoiler: Es wird spannend!


Ruhiges Hochdruckwetter hält nicht lange

Die graue und dunkle Hochdrucklage ist schon am Wochenenede vorbei. Kräftige (Sturm-) Tiefs wollen wieder mitmischen und sorge in der kommenden Woche für mehr und mehr Wind sowie Regen.

Über Nordeuropa entwickelt sich ein riesiges Tiefdruckgebiet, als Gegenspieler über dem Atlantik baut sich ein großes und extrem starkes Hochdruckgebiet auf. Passend zu Weihnachten etabliert sich aus heutiger Sicht eine kräftige Nordwest- bis Westlage, die kalte und instabile Luft nach Deutschland führt. Da wir eher am Rande des Tiefs liegen und die Luftdruckunterschiede sowie Warm- und Kaltluft sich sehr nahe kommen, können sich weitere Tiefs, Schnellläufer jederzeit bilden und für Sturm/Orkanereignisse sorgen sowie einiges an Regen. Durch extrem viel Durchmischung bzw Wind und Sturm kurz vor und an den Feiertagen wäre Schnee im Flachland sehr unwahrscheinlich. Hier und da wären jedoch zumindest kurzzeitig auch ein paar Flocken bis ganz runter möglich. Aber trotzdem: Selbst in den Bergen bis in mittleren Lagen könnte es eng werden mit einer geschlossenen Schneedecke.


Noch ist es aus meteorologischer Sicht lange hin bis Weihnachten - für Details ist es noch viel zu früh.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page